Zisa

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zisa iss en Ziebin im Urglaawe. Sie watt sich mit de Suevi um Augsburg, Deitschland gsellt. Die Zisa watt in Abschrifte vum 12de bis 14de Yaahrhunnert genennt, die zum Seig geeich es Reemisch Kaiserreich beweise, der zu der Gedderin zugschriwwe warre watt. Em Sieg sei Yerlichfescht watt an ihrem Feschtdaag (28 September) gfeiert.[1]

Im Urglaawe watt die Zisa sich bsunne, wie em Ziu sei Gesellerin un aa wie die Gnacklosbinnerin un Hinnernis-Weckschafferin.[2]

Aamarrickunge[Ennere | Quelltext bearbeiten]

  1. Grimm (1882:201—299)
  2. Lusch, Robert C., 2009. "Deities of Urglaawe: A Brief Introduction". Bristol, PA: Deitscherei.com, LLC.

Beweisunge[Ennere | Quelltext bearbeiten]