Wadde-Scheier

Vun Wikipedia
Gang nooch: Faahre-Gnepp, guck uff

Wilkum in die Wadde-Scheier

Unnerschittliche Sadde Pennsilfaanisch-Deitsche Wadde


Hieweis[Ennere | Quelltext bearbeiten]

Scheier

Do finnscht Du all die Wadde eiglagert, ass Du vielleicht schun kennscht, awwer aa viel Wadde, ass Du vergesse hoscht, odder wu net glei eifalle wolle, odder aa neie un nitzliche Wadde, ass Du noch nie gheert hoscht.

Fer yedes pennsilfaanisch-deitsche Watt - es schteht nadierlich in der Mitt vun der Wadde-Tabell - finnscht Du links es bassende englische Watt un rechts - abbadich fer ethymologische Grind - es hochdeitsche Watt. In der Hochdeitsch-Rubrick finnscht awwer aa efders eiropeesch-deitsche Dialekt-Wadde - abbadich aus dem deitsche Sied-Weschde, awwer aa dem Elsass un der Deitsch-Schweitz. Mannichmol sin die Dialekt-Waade dem naad-amerikanische Deitsch necher als die deitsche Schtandaard-Schproch. In der Hochdeitsch-Rubrick hen mir aa noch een Bsunnderheit: do un datt Beischpiele aussem hisdorischen "Pennsilfaanisch-Hochdeitsch" (17-20. Yaahrhunnert), ass mer abbadich in die pennsilfaanisch-deitsche Zeidinge hot lese kenne un sellmols die Kinner noch in der Schul glannt hen.

Anners als in em Wadderbuch sin do die Wadder net vun A bis Z neigschtellt, sunner nach Sachgruppe begrifflich zammegschtellt. Sell meent: Du finnscht zum Beischpiel es Watt "Amschel" net unner "A", sunner unner der Rubrick "Veggle" - un die Rubrick "Veggle" in der Rubrick "Diere" - un die Diere, die finnt mer nadierlich in der "Naduur". Un wu schteht der "Mensch"? Der Mensch schteht nadierlich am Aanfang.

(Konzept nach Franz Dornseiff, deitscher Germanist)